VORWÄRTS KÜSSEN. RÜCKWÄRTS LIEBEN!

Eigentlich sollten es nur ein paar lustige Dialoge werden. Ich hatte große Lust mal wieder mit Erwachsenen herumzublödeln und schräge Liebesschnulzen zu texten. Dann wurden die Dialogeimmer länger, die Figuren wuchsen mir ans Herz und außerdem wollte ich unbedingt wissen, wie das Happy End aussieht.

 

Es geht um fixe Ideen in der Liebe, und darum, wie unglaublich schwer es ist, aus einer großen Romanze auch eine große Freundschaft zu machen. Und weil ich davon überzeugt bin, dass jeder von uns in liebeskummerzerwühlten Zeiten eine private Glücksfee an seiner der Seite braucht, ist die Geschichte  mit einer feinen Prise Großstatdmagie angereichert. Oder einer feinen Prise Wahnsinn? - Entscheidet selbst!

 

Natürlich spielt mein Roman im Berliner Winskiez!

Natürlich kommt ein lustiger Schwuler darin vor!

Natürlich habe ich noch nie ein Katzenklo mit der Suppenkelle ausgeleert!

 

Viel Spass beim Lesen. 


+ LIEBESSCHNULZEN

Pia - die Hauptperson meiner Geschichte singt in einer kleinen Band. Sie hat ihr Liebeschaos und ihren Herzschmerz in ein paar Songtexten verwurstelt.

 

Allesamt vertont vom wundervollen, hochverehrten Falk Effenberger, mit dem ich so viele Jahre lang als »Sybille und der kleine Wahnsinnige« über die Kleinkunstbühnen des Landes gerauscht bin.

+ ZEICHNUNGEN

 

Und um keine Zeichen- Entzugserscheinungen zu bekommen, gibt es am Ende des Romans ein paar Illustrationen. Bevor die ersten Kritzeleien aufs Papier flossen, musste ich trotzdem Staub von den Buntstiften pusten.


KÜRZESTER GROSS-STADTSONG DER WELT

Hätte ich drei Wünsche frei, 

ich würd sie gar nicht brauchen. 

Ich würd die ersten beiden in der Pfeife rauchen. 

Und vom letzten Wunsch wünschte ich mir:

Einen Parkplatz direkt vor der Tür.